Michael Meissner verantwortet bei Detecon das Beratungsgeschäft im Umfeld von Business Process Management sowie Digitalisierungs- und Applikationsberatung mit speziellem Fokus auf Einkauf und Supply Chain Management. Seit über 20 Jahren gestaltet er in diesem Kontext Transformationsprozesse mit unseren Kunden zur Verbesserung der Effizienz oder Exzellenz.   

Michael studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit einem Schwerpunkt auf Computer integrierte Fertigung. Bereits studienbegleitend und während seiner weiteren Berufsjahre engagierte er sich als Unternehmensberater für Prozessoptimierung, -automation und –digitalisierung, zum Beispiel über digitales Prototyping im Entwicklungsumfeld beziehungsweise durch Einbindung von Tools und Standardapplikationen in Geschäftsprozessen.

Künstliche Intelligenz, smarte Bots, intelligente Analysewerkzeuge und Process Mining liefern heute die Grundlage für Digitalisierung von Prozessen, in denen Daten und Informationen das zentrale Bindeglied sind. Mit dieser Erfahrung und Expertise unterstützt Michael heute Kunden in nahezu allen Branchen, insbesondere Telekommunikation, Public und Manufacturing bei der Gewinnung von Digitalisierungspotenzialen in Prozessen.

Die Grundsätze von Business Process Management haben sich in all den Jahren nicht verändert und werden auch weiter Bestand haben. Welche Möglichkeiten liefert die Digitalisierung für die Orchestrierung von Prozessen, zum Beispiel in Richtung vollständiger Autonomie, verbessertem Kundenerlebnis, Prediction oder datenbasierter Vernetzung von Prozessen und Informationen? Dieser Frage widmet er sich aktuell bei seinen Kunden überwiegend in der DACH-Region.

Kernkompetenzen:

  • Digital Process Management
  • Digital Transformation Management
  • Supply Management Excellence
  • Robotic Process Automation (RPA)
  • Process Intelligence / Process Mining
Diese Seite teilen