Jobs

Manufacturing

  • Unsere Leistungen
  • Business Insights
  • Ihr Kontakt
  • Unser Newsletter

Mehrwert und Flexibilität durch Digitaltechnologie

Industrie 4.0 hebt die Produktion in ein neues Zeitalter: Maschinen kommunizieren direkt miteinander, informieren sich über Änderungen im Produktionsprozess und bestellen selbstständig Material. Die zustandsbasierte Überwachung und Steuerung von Maschinen und Anlagen birgt große Herausforderungen, zum Beispiel bei der Netzwerkverfügbarkeit, dem Management der Datensicherheit und dem Zusammenspiel der Produktionssysteme in Echtzeit.

Zugleich bleiben die klassischen Herausforderungen aktuell: Die Fertigungs- und Prozessindustrie steht aufgrund des globalen Wettbewerbs unter ständigem Kostendruck. Die Branchen zeichnen sich durch eine größere Variantenvielfalt und abnehmende Markentreue aus: Die Kunden erwarten immer mehr Geräte für den gleichen Preis. Um sich von Wettbewerbern aus China, Indien und den osteuropäischen Ländern abzuheben, sind neben effizienten Strukturen und Prozessen innovative Produkte, Flexibilität in der Auftragsabwicklung und ein wertorientiertes Kundenmanagement der Schlüssel zum Erfolg.

Unsere Leistungen

Als führende Technologie- und Managementberatung planen wir gemeinsam mit unseren Kunden die digitale Strategie der Produktion, die Konzeption einer Smart Factory oder eines digitalen Zwillings. Darüber hinaus sind wir in der Lage, die organisatorische und technische Umsetzung zu begleiten und Aufgaben im Transformationsmanagement zu übernehmen. Dazu gehören, basierend auf einer Situationsanalyse, die Neuausrichtung der IT-Infrastruktur oder die Transformation von Anwendungen auf einen einheitlichen IT-Standard. 

IoT Enabling

Das Industrial Internet of Things (IIoT) hat sich als fester Bestandteil der IT-Strategie von Fertigungsunternehmen etabliert. Prozess-, Produkt- und Geschäftsmodellinnovationen erfordern zunehmend die Bereitstellung einer geeigneten Infrastruktur oder die Erweiterung von physischen Assets um digitale Services und tragen oft auch zu Effizienzsteigerungen bei.

Detecon berät Sie in Ihrem IIoT-Projekt von strategischen Fragen bis zur technischen Umsetzung sowie der damit verbundenen Transformation Ihrer Organisation. Dazu gehört insbesondere die Beratung bei der Auswahl und Implementierung von Technologien des IIoT-Stacks, wie Managed Connectivity und IIoT-Plattformen sowie der agilen Bereitstellung von digitalen Services durch App Factories. Kunden profitieren von unserer umfangreichen Projekterfahrung im Industrial-Internet-Umfeld und von unserem leistungsstarken Partnernetzwerk. 

Smart Factory

Detecon entwickelt neue, smarte Fabrikkonzepte (Green Field), transformiert aber auch bestehende Fabriken (Brown Field) ganzheitlich. Dies umfasst alle Bereiche von einem smarten integrierten Produktionssystem, Layoutplanung, Wertstromanalyse, Automatisierung bis hin zur Einführung von fortschrittlichen MES- und PLM-Lösungen und digitalen Fabrikkonzepten wie dem Digitalen Zwilling.

Mit unserem Chapter Digital Innovation/Industrial IoT bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, Smart Factory-Lösungen in der Praxis zu testen.

SAP-/ERP-Strategie

Die Systemlandschaft eines Unternehmens muss der strategischen Ausrichtung des Unternehmens dienen.

Die ERP-Entwicklung muss dies berücksichtigen und entsprechend in die IT-Landschaft integriert werden. Teil dieser Entwicklung ist z. B. die Anbindung von Produktionsmaschinen an die ERP-Landschaft. Hier ist eine klare Zuordnung notwendig: Welche Prozessschritte werden von welcher Anwendung ausgeführt. Welche Geschäftsprozesse sind betroffen und können auf der Maschinenebene Einfluss nehmen; oder umgekehrt, welche Geschäftsprozesse werden von den Maschinen beeinflusst. 

IT-Strategie und Management

Durch die fortschreitende Digitalisierung wächst der Veränderungsdruck auf Unternehmen enorm. Die IT-Verantwortlichen im Bereich der Fertigungsindustrie sind hier besonders gefordert. Es gilt, die IT-Organisationen schnell und nachhaltig auf die wachsenden Anforderungen auszurichten. Wir unterstützen unsere Kunden in diesem Veränderungsprozess. Gemeinsam und auf Basis bewährter Methoden entwickeln wir IT-Strategien und umsetzbare Veränderungskonzepte. 

Carve Out

Zugriff auf alle notwen­digen Beratungskompetenzen und Unterstützungsleistungen für einen IT Carve-out. Expertise aus IT & Beratung sorgen für eine reibungslose Übergabe und Aufrechterhaltung der Business-Prozesse.

Informations- und Geschäftsarchitektur

Ob die Digitalisierung in Form von neuen Geschäftsmodellen und digitalen Services, in der Kundenbindung oder zur internen Optimierung (z. B. in der Produktion) stattfindet, immer spielen Informationen die entscheidende Rolle. Es ist nicht nur wichtig, die relevanten Informationen für die Umsetzung der digitalen Strategie zu kennen, ihre Quellen, Nutzungsszenarien und ihren Wert zu bestimmen. Sie müssen den potenziellen Nutzern auch vertrauenswürdig und sicher zur Verfügung gestellt werden. Eine Geschäfts- und Informationsarchitektur stellt dies sicher.

Digitale PLM-Strategie

In den letzten 10-15 Jahren haben sich PDM/PLM-Konzepte in allen produzierenden Unternehmen etabliert. Viele Unternehmen entwickeln und lancieren bereits mehr und mehr sensorgestützte und intelligente Produkte und Dienstleistungen. Dies führt zu einer Vielzahl neuer Anforderungen, die von den oft "eingebauten" PDM-Landschaften und technischen Organisationen allein nicht mehr erfüllt werden können. Wir helfen unseren Kunden, aus der Produkt- und Geschäftsstrategie die richtigen PLM-Fähigkeiten für ihr (erweitertes) digitales Geschäft abzuleiten und in eine passende PLM/IT-Strategie und Zielentwicklung zu überführen. Wir begleiten Sie neutral und systematisch in den frühen Phasen bis hin zur Systemauswahl und Implementierung. Bei Bedarf bringen wir auch ERP/SAP S/4- und CRM/Sales Force-Kompetenzen ein.

Risikomanagement mit Agile Hardware Development

Der Siegeszug der agilen Entwicklung im Softwarebereich hat unlängst auch die Hardwareentwicklung erreicht. In großen Unternehmen der Automobilindustrie steigt die Anzahl der Anwender agiler Methoden wie SCRUM oder Kanban. Eine Ausrichtung an agilen Methoden ist gerade dann sinnvoll, wenn der Veränderungsdruck durch den Wettbewerb und die sich rasch ändernden Kundenwünsche hoch ist. Laden Sie hier unseren Informationsflyer "Agile Hardware Development"

Kontaktieren Sie uns

Dr. Olaf Sieg
Managing Partner
+49 221 91611374
olaf.sieg@detecon.com

Thought Leadership Newsletter

Abonnieren und auf dem Laufenden bleiben.
Diese Seite teilen