Jobs

Company Rebuilding #5: Tijen Onaran

Tijen Onaran über Frauen in der digitalen Wirtschaft

An Ideen mangelt es Tijen nicht. "Ich könnte gefühlt jeden Tag ein anderes Unternehmen hochziehen", sagt die selbstständige Moderatorin und Kommunikationsberaterin aus Berlin. Momentan denkt sie gerade nach über ein Startup rund um Hunde. Ihr großes Thema ist allerdings ein ganz anderes: Frauen in der digitalen Wirtschaft. Jüngst hat sie das Netzwerk 'Global Digital Women' gegründet, das weltweit Frauen zusammenbringt, die die Digitalisierung vorantreiben - von der Gründerin bis zur Konzern-Managerin. "Ich glaube an die Kraft diverser Teams", sagt sie und versucht Unternehmen davon zu überzeugen, dass Diversity keineswegs bedeutet, "immer nur happy" zu sein. "Diversität ist eine wirtschaftliche Komponente: Je diverser Unternehmen sind desto innovativer und letztlich auch erfolgreicher sind sie", sagt die Frau, die vor Jahren drauf und dran war, eine politische Karriere zu machen. Das GDW-Netzwerk ermutige Frauen, "auf Bühnen zu gehen und ihre eigenen Erfolgsgeschichten zu erzählen". Mit Rhetorik und Eloquenz. Ein Aha-Erlebnis war für sie eine längere Reise in die USA: "Dort habe ich mir neue Horizonte erschlossen. In den USA lernst du, wie du Ideen pitchst und sie so rüberbringst, dass sie Menschen begeistern."

In unserer neuen Podcast-Folge spricht Janosch Geiger mit Tijen Onaran über den wachsenden Einfluss der Frauen in der digitalen Wirtschaft und die oft unterschätzten Erfolgschancen diverser Teams.

www.global-digital-women.com

Externer redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne Inhalte eines eigenverantwortlichen Drittanbieters zur Verfügung stellen. Dieser Inhalt ergänzt unser redaktionelles Angebot und kann mit wenigen Klicks eingeblendet werden. Stimmen Sie hierfür bitte der Cookie-Kategorie Drittanbieter zu
Cookie-Einstellungen