Jobs

Juan Carlos García López, Telefónica: Hyperscaler vs. Carrier

Partnerschaften mit Cloud-Anbietern, neue Angebote für Kunden sowie zunehmende Chancen, im Wettbewerb standhaft zu bleiben - Juan Carlos Garcia Lopez, Telefonica Group bezieht Stellung zum Thema Telco Edge Cloud im Kurzinterview mit den Detecon Beratern Clemens Aumann und Adrian Kisliuk.

Inwieweit ist die Telco Edge Cloud der Wegbereiter für die Entwicklung von Beziehungen zwischen Telcos und Hyperscalern?

Die Telco Edge Cloud ist eines der Elemente im Computing-Kontinuum, das von Grund auf neu geschaffen wurde und bis zu den zentralen Clouds reicht. Wie die Central Public Cloud (Cloud-Regionen) wird auch der Edge-Bereich zu einer hybriden Multi-Cloud-Umgebung. Die Telco Edge Cloud ist eine der Komponenten dieser Multicloud-/Multi-Edge-Umgebung, und wird mit den Edge-Alternativen der anderen Hyperscaler kombiniert, um unseren Kunden das beste Leistungsangebot zu bieten, die von den Vorteilen der jeweiligen Option profitieren werden.

Es wird möglich sein, die betriebliche Größenordnung, den an Lösungen reichen Markt, das riesige Ökosystem von Entwicklern und die breite Marktakzeptanz, die Hyperscaler genießen, zu nutzen und gleichzeitig Optionen zu haben, um sich flexibler an spezifische Kundenanforderungen und -wünsche anzupassen, wie z. B. größere Nähe, Datenresidenz, geringerer Jitter und Latenzen von weniger als 1 ms, und das alles in Verbindung mit einer Lösung, die offen und standardisiert ist.

Gibt es erste Umsetzungen und wie sind die Ergebnisse?

Telefónica bietet seit Mai 2020 in vier spanischen Großstädten (Madrid, Barcelona, Sevilla und Bilbao) einen Edge-Computing-Dienst an und plant, ihn je nach Nachfrage auf weitere Städte auszuweiten. Die Zahl der Kunden wächst stetig, und wir arbeiten bereits mit den wichtigsten Industriezweigen zusammen. Telefónica kooperiert derzeit mit anderen Betreibern in der GSMA und im Telco Edge Cloud Forum zusammen, um eine Lösung zu entwickeln und zu implementieren, die die Edge-Infrastrukturen der Betreiber mit dem Ziel vereint, einen globalen, telco-basierten Edge-Computing-Service anzubieten. 

Wir haben in den letzten zwei Jahren mehrere Tests mit Tier-1-Betreibern wie der Deutschen Telekom, BT, Telstra, KT oder China Unicom durchgeführt, die die Machbarkeit des Konzepts demonstrieren und seine Eignung für Edge-Anwendungsfälle wie V2X, Drohnenschwarm-Management, holografische Videokonferenzen, Industrie 4.0, Häfen/Flughäfen oder Logistik bestätigen.

Wie definiert Telefónica die Rolle der Telcos in der der Zukunft?

Die Telekommunikationsbetreiber können eine Rolle als IKT-Dienstleister spielen und ihrem bestehenden B2B-Kundenstamm Komplettlösungen anbieten, die Konnektivität (Glasfaser, 5G, Wi-Fi), Computing (IaaS, PaaS) und Zusatzlösungen (Big Data, Analytik, IA/ML, Cybersicherheit, IOT, branchenspezifische Lösungen, SaaS) kombinieren. Sie benötigen ein komplettes Cloud-/Edge-Wertangebot, ein spezialisiertes Vertriebsteam sowie technische/operative Fähigkeiten und Tools, um diese Position zu realisieren, ähnlich wie bei Telefónica, das eine Tochtergesellschaft - Telefónica Tech - speziell für diese Geschäftsmöglichkeit gegründet hat. Einige Telekommunikationsunternehmen besitzen Einrichtungen wie Hauptverteiler, Aggregationsknoten oder Mobilfunkstandorte, die als Host für die Computerinfrastruktur dienen können.

Partnerschaften mit Cloud-Anbietern für die Unterbringung und Konnektivität und/oder die Bereitstellung ihrer eigenen Edge-Infrastruktur und Dienste, die ihren Kunden die beste Erfahrung mit dem öffentlichen und privaten Edge und der Cloud bieten, können eine zusätzliche Chance für diese anlagenbasierten Betreiber sein.

Wir danken Ihnen für das Gespräch!

About: Juan Carlos Garcia Lopez

Juan Carlos Garcia Lopez ist SVP Technology Innovation and Ecosystem bei der Telefonica Group, wo er technische Projekte im Bereich Edge Computing, private Netzwerke oder Network Slicing leitet. Er leitet den Technology Innovation Plan und beaufsichtigt die Teilnahme von Telefónica in Standardisierungsgremien und Industrieforen (O-RAN, ETSI, 3GPP, etc.). Er vertritt Telefónica in der GSMA Technology Group und im Telecom Infra Project Board und leitet das GSMA Telco Edge Cloud Forum und das 5TONIC Steering Board (Telefónicas 5G Ecosystem Lab). Im Laufe der Jahre hatte er weitere VP-Positionen in den GCTIO-Einheiten von Telefónica inne - Technologie und Architektur, Funk und Festnetzzugang, Transport, Betrieb, Architektur und Planung - und hat in seinen 30 Jahren bei Telefónica in verschiedenen Unternehmen gearbeitet.

Diese Seite teilen