Detecon Trendreport

Öl- und Gasbranche muss in neue Technologien investieren
D

Die Digitalisierung ist in vollem Gange und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel bei Unternehmen sowie ganzen Industrien und Branchen. In den vergangenen Jahren hatten Mineralölgesellschaften mit relativ niedrigen Ölpreisen und sinkenden Gewinnmargen zu kämpfen, daher wurde den Themen Innovationen und Investitionen in diesem Umfeld eine geringe Priorität zugesprochen.

Die Suche, Bewertung und der Vergleich neuer Technologien und Trends stellt jedoch eine Herausforderung für Unternehmen dar, die mit Zeit- und Ressourcenengpässen konfrontiert sind. Daher hat Detecon die neuesten Entwicklungen des Öl- und Gassektors untersucht und in einem Trendreport zusammengefasst, um Branchen-Entscheidern einen wertvollen Überblick über aktuelle und zukünftige Trends zu geben, die für ihr eigenes Geschäftsmodell relevant werden können.

Der Trendreport fasst dabei mithilfe des Detecon Radar, der Online-Trend-Datenbank des Detecon Innovation Institutes in San Francisco, eine Vielzahl von technologischen Trends zu sieben branchenspezifischen Öl- & Gasbranchen-Trends zusammen. Dabei werden diese Entwicklungen über mehrere Jahre entlang der Öl & Gas-Lieferkette berücksichtigt; von der Exploration und Produktion über Transport, Raffination sowie Handel und Vertrieb. Darüber hinaus wird jeder Trend nach den folgenden Kriterien bewertet: Komplexität, Marktdurchdringung, Risiko, Neuheit und Reife.

Diese Seite teilen