20.10.2020

Das Verlagswesen im digitalen Wandel

Wie Printangebote auch im digitalen Zeitalter relevant bleiben
Podcast Rebuilindg Companies mit Dennis Ballwieser

Die Apotheken Umschau, mit über acht Millionen gedruckten Exemplaren ist sie die auflagenstärkste Zeitschrift Deutschlands. Bereits Ende der neunziger Jahre erkannten ihre Herausgeber beim Wort & Bild Verlag das Potential der Digitalisierung und begannen konsequent ihre Print-Angebote mit digitalen Inhalten zu kombinieren. Die Corona-Krise tat ein Übriges, um diesen Prozess der digitalen Transformation weiter zu beschleunigen: Analoge Prozesse wurden innerhalb weniger Tage ins Digitale übertragen, die komplette Produktion wurde ins Homeoffice verlegt und gleichzeitig waren die wissenschaftlich fundierten Inhalte des Wort & Bild Verlags gefragter denn je.

Im Gespräch mit Podcast-Host Volker Rieger berichtet Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer des Wort & Bild-Verlags und Chefredakteur der Apotheken Umschau, über diese bewegte Unternehmensgeschichte und die Relevanz von verlässlichen Gesundheitsinformationen im digitalen Zeitalter.

Externer redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne Inhalte eines eigenverantwortlichen Drittanbieters zur Verfügung stellen. Dieser Inhalt ergänzt unser redaktionelles Angebot und kann mit wenigen Klicks eingeblendet werden. Stimmen Sie hierfür bitte der Cookie-Kategorie „Drittanbieter“ zu.

Unser Podcast-Gastgeber

Rebuilding Companies Podcast #12: Markus Väth

Podcastsammlung: Rebuilding Companies

Mehr erfahren
Diese Seite teilen