23.06.2020

Detecon Alumni heute

#WasMachtEigentlich Marcello Schermer?

Von wann bis wann hast du bei der Detecon gearbeitet? In welcher Funktion?

Ich war von 2011 bis 2015 bei der Detecon beschäftigt. Eingestiegen bin ich als Praktikant in San Franzisco. Nachdem ich mein Studium an der Universität Innsbruck in 2012 abgeschlossen habe, bin ich dann als BA nach San Francisco zurückgekommen.

Was waren deine spannendsten Detecon-Momente?

Die Chance nach Südafrika zu kommen, um für drei Wochen an einem Projekt zur Frequenzzuweisung mitbeizutragen und dabei herauszufinden, dass dieser Ort mein neues Zuhause werden könnte zählt absolut zu den spannendsten Detecon-Erlebnissen, die ich hatte. Außerdem zählt zu den spannendsten Detecon-Momenten auch die Erfahrung als ich in Doha einen zweitägigen Hackathon für Ooredoo-Mitarbeiter organisiert habe. Zu guter Letzt möchte ich auch noch das Projekt in Mexiko erwähnen, in dem ich für drei Wochen mitgeholfen habe, eine Strategie für einen wholesale Operator zu entwickeln.

Bei welchem Unternehmen arbeitest du heute? Was ist dort dein Hauptaufgabenfeld?

Heute arbeite ich für Yoco, einer Finanzdienstleistungsplattform in Südafrika. Wir helfen über 80.000 Kleinunternehmen in Südafrika digitale Zahlungen anzunehmen, ihre Geschäfte durch Software zu verwalten und dabei auf einfachen Zugriff auf Kredite bekommen. In meiner Rolle als Leiter der internationalen Expansion bin ich dafür verantwortlich, das Unternehmen in neue internationale Märkte außerhalb Südafrikas zu bringen.

Was hast du bei Detecon besonders geschätzt und was vermisst du aus der „alten Zeit“?

Ich habe es sehr genossen mit fantastischen Menschen bei der Detecon zusammenzuarbeiten. Dabei habe ich von den vielen unterschiedlichsten Menschen, die mir in dieser Zeit begegnet sind, sehr viel gelernt. Zusammen hatten wir eine tolle Zeit. Bei der Detecon habe ich gelernt, dass die Menschen mit denen du zusammenarbeitest, der wichtigste Teil eines guten Arbeitsklimas ist – zusammen mit den Detecon Kollegen zu arbeiten war immer wunderbar.

In welchen drei Hashtags beschreibst du die Detecon?

#excellence 

#innovation 

#drive

Danke für das Interview, Marcello!

Diese Seite teilen