Jobs

Simone Wamsteker verstärkt Geschäftsführung der Detecon

Human-Resources-Expertin wird CHRO und dritte Geschäftsführerin

  • Neues Mitglied in der Geschäftsführung
  • CHRO stärkt People-Belange im Top-Management
  • Themenkomplex Sustainability und Diversity wird weiter ausgebaut
     

Köln, 16. März 2021 – Simone Wamsteker verstärkt als Chief Human Resources Officer (CHRO) die Geschäftsführung der Management- und Technologieberatung Detecon International. Die konzerneigene Unternehmensberatung der Deutschen Telekom und Tochter von T-Systems begleitet global und branchenübergreifend Kunden bei der digitalen Transformation. Als CHRO ist Wamsteker gesamtverantwortlich für den Bereich Human Resources (HR) und wird die Themenfelder Diversity und Sustainability weiter vorantreiben.

„Ich freue mich außerordentlich, dass Simone Wamsteker als CHRO Teil der Geschäftsführung wird“, sagt Detecon-CEO Ralf Pichler. „Consulting ist bei Detecon vor allem ein People Business. Als solches erachte ich es für umso wichtiger, dass HR-Belange durch eine eigene Rolle auf Geschäftsführungsebene repräsentiert werden. Aufgrund ihrer weitreichenden Erfahrung, sowohl in der Beratung als auch im Bereich People Management, ist Simone für diese Position in idealer Weise qualifiziert und wird uns dabei unterstützen, Detecon zur führenden Digitalberatung auszubauen.“

Detecon CHRO Simone Wamsteker
Simone Wamsteker, CHRO und dritte Geschäftsführerin der Detecon.

Zuletzt als Global HR Director bei der Boston Consulting Group tätig, verfügt Wamsteker über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Consulting- und HR-Bereich. So führte sie als Beraterin bei Accenture erfolgreiche Change-Management-Projekte durch, bevor sie dort auf HR-Seite wechselte, wo sie unter anderem als Recruiting Director und HR Service Delivery Lead für den deutschsprachigen Raum tätig war.

Digitale Transformation, das Kerngeschäft von Detecon, und People Management sieht Wamsteker als zwei Seiten der gleichen Medaille. „Digitalisierung macht Arbeitskulturen möglich, in denen Mitarbeitende individuell in ihren Stärken gefördert werden und den Raum bekommen, um unter optimalen Bedingungen zu gedeihen – zum Vorteil aller“, so Wamsteker. „Detecon trägt diese Philosophie in seinem Beratungsansatz mit nach außen, lebt sie aber auch in der eigenen Organisation. Diese Kultur will ich stärken und im Sinne des Employer Branding sowie der Gesamtausrichtung von Detecon auf Digitalisierung weiter ausbauen!“

In diesem Bestreben wird neben der weiteren Digitalisierung der HR-Funktion ein besonderer Fokus ihrer Arbeit auf den Bereichen Diversity und Sustainability liegen. Ziel ist es dabei, den Werten von Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion noch stärker zu entsprechen und das Unternehmen im Sinne umfassender Nachhaltigkeit zu gestalten.

Diese Seite teilen