Jobs

Rebuilding Europe

Der europäische Weg der digitalen Transformation

#RebuildingEuropeMagazin

Die Welt durchläuft aktuell einen sogenannten Technologieschock. Der Auslöser, die Digitalisierung, definiert die Parameter des wirtschaftlichen Handelns neu und verändert ganze Gesellschaften. Die Treiber unseres globalen Wirtschaftssystems gehen unterschiedlich damit um. Das Modell Silicon Valley aus den USA setzt auf kreative Zerstörung, das heißt digitale Plattformen mit globaler Reichweite entstehen neu in Konkurrenz zu den etablierten Unternehmen. Das chinesische Modell dagegen basiert auf einem staatlich massiv protegierten Heimatmarkt und erweist sich aktuell wirtschaftlich als besonders wettbewerbsstark. Die Verteilung der Fortune-500-Unternehmen zeigt insbesondere in Asien einen deutlichen Zuwachs, während in den USA die Zahl sinkt. Auch bei der technologischen Kompetenz, inklusive Standards, ist eine Verschiebung nach Osten zu erkennen.

Wie bewegen sich Deutschland und Europa zwischen diesen beiden dominanten Digitalmodellen? Es gibt Anzeichen, dass sich ein eigener „Europäischer Weg“ ausbildet. Spitzentechnologie und Sprunginnovation, ursprünglich die Grundlagen unserer etablierten Industrie, sind aus unserer Sicht auch heute wieder die zentralen Schlüsselkompetenzen, in die wir all unsere Kräfte investieren müssen. Der „Europäische Ansatz“ benötigt für globale Relevanz Ökosysteme und ein digitales Reengineering der etablierten Geschäfte.

Diese Ausrichtung bestärkten auch unsere Kunden und Geschäftspartner auf der Premiere des  Detecon Red Carpet Events im September 2018. Die Essenz dieses "Europäischen Weges" haben wir für Sie im Magazin Rebuilding Europe zusammengetragen.

Sie möchten mehr über den "Europäischen Weg" wissen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Diese Seite teilen