Jobs

Networking @Detecon

"We DETECONnect" ist mehr als nur ein Slogan

Bartosch, Senior Consultant

Bartosch arbeitet seit November 2013 bei DETECON und hat seinen Projektschwerpunkt auf strategischen Customer Centricity und Go-to-Market Themen, insbesondere in der Telekommunikationsbranche. Vor seinem Einstieg in die Beratung hat er International Cultural and Business Studies in Passau sowie International Management in Prag und Lyon studiert.

Wie für Berater bei DETECON üblich, bin ich damals nach einem kurzen Onboarding sehr schnell auf ein Projekt gekommen. In meinem ersten Einsatz musste ich ins kalte Wasser springen und durfte eines der größten europäischen ERP-Konsolidierungsprogramme begleiten. In späteren Projekten bin ich über die Begleitung der IP-Transformation im Geschäftskundenbereich zu Themen rund um Customer Centricity (z.B. CX und Customer Journey) sowie digitalen Geschäftsmodellen gekommen. Dabei reizt mich immer das Zusammenspiel von Technology und Business. Zwei meiner Projekte haben mich ins Ausland geführt. Ich durfte einen Telkokunden auf einem Strategieprojekt in Ostafrika begleiten und war im Rahmen des Young Consultant Networks von unserem Büro in Bangkok aus 3 Monate auf einem Projekt in Südostasien.

Ganz im Sinne des Slogans „We DETECONnect“ ist das Thema „Netzwerk“ fester Bestandteil der DETECON-DNA. Das liegt in der Natur der Sache, denn DETECON ist eine auf ICT spezialisierte Unternehmensberatung. In unserer täglichen Arbeit geht es darum, Telekommunikation und IT zu einem Wettbewerbsvorteil auszubauen sowie unsere Kunden im Rahmen der digitalen Transformation besser zu machen. Doch wir kennen uns nicht nur mit technischen Netzen aus - die sprichwörtliche Vernetzung wird intern gefördert und gelebt.

Das fängt bereits am ersten Tag an: Jeder, der neu in der Firma startet, bekommt für die ersten Monate einen Buddy an die Seite, den man zu Fragen bezüglich interner Prozesse wie zum Beispiel Reisekosten löchern kann. Darüber hinaus hat jeder Berater die Möglichkeit, sich einen erfahrenen Kollegen als Mentor zu suchen, der einen bei der Projektfindung oder den nächsten Schritten der Karriereplanung unterstützt sowie auch gerne mit seinem persönlichen Netzwerk weiterhilft.

Weiterhin gibt es zahlreiche spannende „Knowledge Communities“, in denen man mitwirken kann. Diese sind an den Beratungsfeldern der DETECON ausgerichtet. In diesen „Wissensgruppen“ arbeiten jüngere und ältere Berater Hand in Hand an gemeinsamen Themen. Hier werden Erfahrungen aus Projekten weitergegeben, neueste Entwicklungen auf dem Markt beobachtet und cross functional völlig neue Ansätze entwickelt. Dieses Wissen wird dann wieder in ganz konkreten Kundenprojekten eingesetzt. Aktuell arbeite ich mit Kollegen an Blockchain-Geschäftsmodellen in verschiedenen Industrien.

Nicht zuletzt gibt es viele interne Veranstaltungen, in denen man sich vernetzen kann: Ob Firmenfeiern, gemeinsames Frühstücken oder von Mitarbeitern selbst organisierte Sport und Freizeitgruppen. Beispielsweise habe ich mit Kollegen am Staffelmarathon teilgenommen, bin in Österreich Skifahren und in Kroatien Segeln gewesen.

Speziell jüngeren Beratern wird eine schnelle und effektive Vernetzung leicht gemacht.  Das Young Consultant Network (YCN) bietet neben Trainings auch gemeinsame Veranstaltungen an. Zwei Mal im Jahr gibt es die Möglichkeit, an einem mehrtägigen Event irgendwo in Europa teilzunehmen. Neben Fortbildungen darf dort auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Weiterhin sorgt das YCN dafür, dass die Feedbackkultur der DETECON weiter gefördert wird. In sogenannten Kamingesprächen hat das Management der Fima ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen der Berater. Ein weiteres Highlight ist das YCN Austauschprogramm. Damit können junge Berater zeitweise in eines unserer zahlreichen Büros auf der ganzen Welt wechseln und dort auf lokalen Projekten mitarbeiten.

Schließlich trägt unsere Bürogestaltung zum offenen und vernetzten Klima bei: Da Berater keine festen Arbeitsplätze haben und sich ihren Schreibtisch im System buchen, sitzt am nächsten Tag wahrscheinlich ein anderer Kollege am Nachbartisch. Flexible Besprechungsräume oder der „Creative Space“ helfen im Projektgeschäft, da in der Regel in wechselnden Teams gearbeitet wird. Das Ganze sorgt nicht nur für Abwechslung bei der Arbeit sondern hat für mich auch einen wichtigen praktischen Nutzen. Somit bekomme ich schneller und direkter von Kollegen mit, wenn sich spannende Projekte anbahnen oder es entstehen spontan neue Akquise Ideen.

Unsere hervorragende Firmenkultur hilft mir somit bei meiner täglichen Arbeit. Darüber hinaus hat die sehr kollegiale Atmosphäre dafür gesorgt, dass einige meiner Kollegen zu guten Freunde geworden sind. Somit wird deutlich, dass „DETECONnect“ mehr ist als nur ein Slogan.

Diese Seite teilen