DETECON Consulting

Bislang größte Kölner Neuansiedlung in diesem Jahr

Die Managementberatung Detecon bezieht in diesem Monat ihren neuen Hauptsitz in Köln. Rund 600 der weltweit insgesamt 1.000 Mitarbeiter ziehen in das renovierte und mit modernen Raumkonzepten gestaltete Gebäude in der Sternengasse, unmittelbar neben dem Telekom-Turm. Für die Stadt Köln bedeutet der Detecon-Einzug die bislang größte Neuansiedlung eines Unternehmens in diesem Jahr. Die Mitarbeiterzahl der Deutschen Telekom in Bonn bleibt durch den Umzug unverändert, da neue Einheiten das frühere Gebäude der T-Systems-Tochter in Bonn-Ramersdorf nutzen werden.

Detecon-Chef Francis Deprez bestätigte auf dem Pressegespräch im Hotel Pullman: „Köln ist ein renommierter Standort für Kommunikationstechnologie und Medien, geprägt von zahlreichen Unternehmen und Forschungsinstitutionen. Wir wollen diese Potenziale und Zukunftsoptionen für uns und die Stadt nutzen und weiter ausbauen. Die Vitalität und Weltoffenheit von Köln wird uns dazu hervorragende Rahmenbedingungen bieten.“

„Mit Detecon siedelt sich in Köln ein Unternehmen an, das hervorragend in das Profil der Stadt passt“, freut sich Ute Berg, die Wirtschaftsdezernentin der Stadt Köln. „Detecon bietet hochqualifizierte Arbeitsplätze sowohl für Hochschulabsolventen als auch für erfahrene Berater und Professionals.“

Neben der Bedeutung von Köln als wichtigem Medien-, IT- und Universitätsstandort gab das passende Gebäude in der Sternengasse den Ausschlag für den Detecon-Umzug: „In Bonn haben andere Telekom-Einheiten unsere Fläche gebraucht. Bei der Auswahl unter mehreren Alternativstandorten war schnell klar, dass wir die Chance für einen Umzug nach Köln nutzen wollen. Die komplett renovierte Telekom-Immobilie in der Sternengasse bietet für unsere Größe und künftige Entwicklung ausgezeichnete Räumlichkeiten.“

Die neue Office-Welt soll dem Tagesgeschäft der Berater in optimaler Weise entsprechen. „Wir haben die aus den siebziger Jahren stammenden Büroräume aus der Sternengasse für die Arbeitswelt von morgen fit gemacht“, erläutert Francis Deprez. „Denn wir arbeiten heute und in Zukunft deutlich mobiler, flexibler und vernetzter als noch vor wenigen Jahren.“ Die Berater buchen sich daher ganz nach ihrem Bedarf an unterschiedlichen Arbeitsplätzen ein. Innovatives Design sowie themenindividuell gestaltete Räumlichkeiten und Ruhezonen zeichnen die neue Office-Welt aus. Besichtigungen für die Öffentlichkeit sind im Rahmen der Insight Cologne, der Orgatec Büro- und Architekturnacht, am 26. Oktober 2012 möglich.

Neben dem künftigen Hauptsitz in Köln hat Detecon in Deutschland noch weitere Niederlassungen in Eschborn, Dresden und München. International ist das Consulting-Unternehmen mit Niederlassungen auf vier Kontinenten vertreten, unter anderem in San Francisco, Bangkok, Abu Dhabi, Johannesburg und Zürich.

Datei herunterladen