DETECON Consulting

Digitale Transformation der Automobilindustrie

Globaler Wettbewerb, höhere Variantenvielfalt und abnehmende Markentreue prägen die Branchen: Die Automobilindustrie steht unter ständigem Kostendruck. Der Kunde erwartet immer mehr Ausstattung fürs gleiche Geld. Connected Car ist bereits wesentlicher Teil moderner Mobilitätskonzepte. Um sich von den aufstrebenden Wettbewerbern aus China, Indien und den osteuropäischen Staaten abzuheben sind neben effizienten Strukturen und Prozessen innovative Produkte, Flexibilität in der Auftragsabwicklung und ein wertorientiertes Kundenmanagement der Schlüssel zum Erfolg.

News

Digitale Fahrerzustandserkennung

Die zunehmende Fahrzeugvernetzung öffnet die Tür für neue Assistenzsysteme und Geschäftsmodelle. So lassen sich beispielsweise Anwendungen aus dem E-Health Bereich im Fahrzeug integrieren, um Unfälle zu vermeiden und gleichzeitig die Mobilität älterer Menschen aufrecht zu erhalten. Einen Einblick in heutige und zukünftige Möglichkeiten findet sich im aktuellen Leading Digital Blog Beitrag.

http://leading-digital.com/digitale-fahrerzustandserkennung-wie-vernetzte-fahrzeuge-medizinische-notfaelle-erkennen/

Erster Autopilot-Unfall nun auch in Deutschland - Software schuld oder menschlicher Fehler?

Ein Elektrowagen mit „Autopilot“-Fahrassistent ist auf der A24 auf einen Bus aufgefahren. Das System sei laut Polizei eingeschaltet gewesen. Die Autos übermitteln diverse Fahrdaten, so dass der Hersteller normalerweise weiß, ob und wie der „Autopilot“ genutzt wurde. Dies zeigt: Safety und (IT-)Security sind zukünftig nur im Verbund und Ende-zu-Ende denkbar.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-mobilitaet/autopilot-eingeschaltet-selbstfahrender-tesla-rammt-bus-auf-deutscher-autobahn-14459223.html

Car 2 Infrastructure: Voraussetzung für (e-)Mobilität und Verkehrssteuerung der Zukunft

HERE - Nokia-Tochter und Joint-Venture deutscher OEMs, möchte nun endlich eine Standardisierung der Informationen zu Verkehrsfluss und Staus, Unfallstellen und Glatteis sowie Straßenschildern etablieren. Dies und weitere Bausteine (Data Ownership, Security, Haftungsfragen) sind die Voraussetzung für Autonomes Fahren & flächendeckende (e-)Mobilität. Die Zukunft ruft: intermodale Mobilitätsketten.

http://www.car-it.com/here-fuehrt-sensordaten-zusammen/id-0047502

Tools im Architekturmanagement helfen, Komplexität in den Griff zu bekommen

Ist in einem Unternehmen die kritische Masse an Architektur erreicht, ist der Aufwand, Zukunftsbilder zu entwerfen und Planungen zu erstellen oft nicht mehr zu bewältigen. Insbesondere mit Blick auf die heutigen Anforderungen an Agilität und Innovation erreichen Unternehmensarchitekten oft schnell die Grenze ihrer Kapazität und arbeiten dem Innovationszug der Fachabteilungen hinterher.

http://blog-de.leanix.net/2016/07/university-of-nottingham-automatisiertes-it-management.html#more

Das Rennen dehnt sich aus: Automatisch und hochautomatisiert hoch im Kurs

Hochautomatisiertes Fahren Mobileye und Delphi entwickeln gemeinsam Das israelische Tech-Startup Mobileye und Zulieferer Delphi werden künftig gemeinsam an einer Komplettlösung für das hochautomatisierte Fahren arbeiten. Ziel sei der Aufbau der sogenannten „Central Sensing Localization and Planning (CSLP)“-Plattform für voll-automatisierte Funktionen.

http://www.car-it.com/mobileye-und-delphi-entwickeln-gemeinsam/id-0047089

Magic Car II: Die Revolution im Automotive After-Sales-Management

Zubuchbare Features im Fahrzeug - was für Smartphones seit Jahren etablierter Standard ist, spielt auch in der Automobilindustrie eine zunehmend wichtige Rolle. Das Detecon Konzept „Magic Car“ wirft einen Blick auf die Zukunft des After-Sales und gib mehr

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/audi-digitalstrategie-extras-fuer-gewisse-stunden-a-1105990.html

Magic Car: Ein Konzept wird Realität

Das Fahrzeug soll individualisierbar und konfigurierbar werden! Detecon hat dazu schon länger ein fertiges Konzept vorgelegt: Das "Magic Car". mehr

Autonomes Fahren - nicht ohne Integrierte Safety & Security

Der Wettlauf um den Markt der Autonomen (elektrischen) Fahrzeuge wird immer intensiver - zumindest bei den Ankündigungen. Bisher stehen Aspekte der Infrastruktur-Investitionen und der "Sicherheit" - sei es physisch (Safety) oder digital "IT Security" noch zur Klärung aus. Aber: Es gibt keinen Weg zurück - was möglich ist, wird gemacht. Die Abwägung der Sicherheit wird dabei extrem wichtig sein.

http://www.car-it.com/ford-plant-serienproduktion-autonomer-autos/id-0047035

Sternstunde in Chinas Automobilindustrie? Connected Car und Customer Experience Management

Customer Experience Management muss permanent neu gedacht werden, um mit den neuesten technologischen Entwicklungen und der Entstehung neuer Geschäftsmodelle Schritt halten zu können. Das gilt insbesondere für den dynamischen Automobilmarkt in China, dessen Verbraucher gegenüber neuen Technologien und Entwicklungen sehr aufgeschlossen sind.

https://www.detecon.com/sites/default/files/16_DMR_Automotive_Special_Sternstunde_Automobilindustie_China_Oppel_Yanhuan_D_09_2015.pdf

Big Data und Connected Car – Anwendungsmöglichkeiten im chinesischen Automobilmarkt

China ist seit langem Vorreiter in Sachen Mobilisierung - in kaum einer anderen Region ist dieser Trend so allgegenwärtig. mehr

Risk, Security & Compliance

Informationssicherheit und Datenschutz werden Teil der Wertschöpfung und damit zum Differenzierungsfaktor. Beispiel: Automotive Security Ende-zu-Ende gedacht... mehr

Fahrtenbuch smart umgesetzt

In der Zukunft sieht sich Andreas Schneider nicht mehr als Autobesitzer. Er wünscht sich Mobilitätskonzepte, die ihn bei maximaler Flexibilität und Individualität von allen lästigen Themen rund um das Auto befreien. Von dem digitalen Fahrtenbuch, den sein Unternehmen heute schon im Kontext von Connected Car leistet, profitieren Dienstwagenfahrer und Fuhrparkleiter.

https://www.detecon.com/de/Publikationen/fahrtenbuch-smart-umgesetzt

Für keine Handvoll Dollar

Um den Megatrends nachzukommen, investieren fast alle OEMS sowie zahlreiche Tier-1-Zulieferer in neuartige Mobilitätskonzepte und -produkte. Der Aufbau eines Connected Car Services erfordert in der Regel hohe Vorabinvestitionen. Doch warum sind Backe mehr

SPEED.STYLE.SMILE: Scootersharing über App

Interview mit Magnus Schmidt, CEO scoo.me Ein Stück Freiheit mehr bietet Magnus Schmidt an: Ganz unkompliziert kann sich der Lifestyle-orientierte Städter über eine App einen Scooter leihen. Weniger Silodenken und mehr Offenheit ist seine Devise für erfolgreiche Mobilitätskonzepte.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/speedstylesmile-scootersharing-über-app

Future Automotive Security

Detecon auf der 2nd International VDI Conference 2016 "IT Security for Vehicles" mehr

Toyota gründet Data Science Hub

Toyota hat die global agierende Tochtergesellschaft Toyota Connected Inc. für Daten-Management und Entwicklung von Datendiensten für die Mobilität der Zukunft gegründet. mehr

Tesla stürmt den Massenmarkt

Der Kampfpreis von 31.000€ für die Basisvariante des neuen "Model 3" von Tesla macht das E-Fahrzeug auch für die Mittelschicht erschwinglich. Die Herausforderung dürfte für den amerikanischen Autobauer darin bestehen, der erwarteten Nachfr mehr

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/tesla-model-3-der-masterplan-des-elon-musk/13389354.html

Autonomes Fahren: Wenn das Lenkrad zur Sonderausstattung wird

Kaum ein Thema beschäftigt Automobilwelt und mobile Gesellschaft aktuell so sehr wie autonomes Fahren. Eine neue Studie von Detecon untersucht die tatsächliche Akzeptanz autonom fahrender Fahrzeuge bei potenziellen deutschen Kunden. Ist der deutsche Autofahrer, der bislang immer viel Wert auf PS-Zahlen und Beschleunigungswerte legte, dazu bereit, ein autonom fahrendes Fahrzeug zu erwerben?

http://www.detecon.com/autonomesfahren

IT sticht PS - Interview mit Luz G. Mauch, T-Systems International

„Das reine Fahren wird immer mehr in den Hintergrund treten.“, prophezeit Luz G. Mauch im Gespräch mit Mark Heinrich, Partner bei Detecon, über das vernetzte Auto. Er sieht die IT als zukünftigen Differenzierungsfaktor im Auto sowie in dem Autokauf vor- und nachgelagerten Prozessen und unterstützt die Automobilindustrie mit entsprechenden Lösungen.

http://www.detecon.com/sites/default/files/3_DMR_Automotive_Special_Interview_Tsystems_Mauch_D_09_2015.pdf

Sichere Software-Updates „Over-the-Air“ für vernetzte Fahrzeuge

Das Berliner Softwaretechnologie-Unternehmen „Advanced Telematic Systems“ stellt seine neue open-standard-basierte Softwarelösung OTA Plus auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor. „Over-the-Air-Updates“ werden mit zunehmender Vernetzung mehr

Digitale Planungs- und Steuerungsprozesse in der Fertigung? Klar, agil und vollständig integriert!

Eine Säule zur Gestaltung der digitalen Transformation ist die Prozessdigitalisierung im Sinne einer durchgängigen, vollständigen Automatisierung und Integration der Prozesse. Was sind mögliche Ansatzpunkte für eine Optimierung und welche kritisc mehr

Industrie 4.0 in der Automobilindustrie - Hype und Hürde zugleich!

Neue Technologien schlagen im Automobilbau mitunter hart auf dem Boden der Realität auf. Wenn Industrie-4.0-Projekte eine Chance haben sollen, sind vor allem bestehende Hürden zu beachten. Detecon nimmt die Herausforderungen für die Automobilindustrie mehr

Autonome Fahrzeuge von Google?

Eine Studie sieht Google als einen der Vorreiter im Bereich autonomes Fahren. Doch würden Konsumenten selbst fahrenden Fahrzeugen von Google trauen? Was haben klassische Automobilhersteller Innovatoren wie Google entgegenzusetzen? mehr

Detecon denkt die Automobilproduktion 2020 voraus

Welches sind die digitalen Handlungsfelder der zukünftigen Produktion in der Automobilindustrie? Antworten finden Sie hier:

http://detecon-futureproduction.com/

Connected Car und die Shareconomy

Megatrends bilden den Nährboden für innovationstreibende Faktoren, zu denen die Veränderung von Kundenbedürfnissen, die Konvergenz von Branchen und der Eintritt neuer und branchenfremder Akteure in die Automobilitätsindustrie zählen. Diese Innovationstreiber erzwingen auf lange bis mittlere Frist eine Neuausrichtung der gesamten Automobil- und Zulieferbranche.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/connected-car-und-die-shareconomy

Volvo übernimmt die volle Verantwortung

Volvo möchte als einer der ersten Autobauer weltweit, die vollständige Verantwortung für die Funktion seiner Fahrzeuge übernehmen, wenn diese im autonomen Fahrmodus betrieben werden und gewährleistet somit enorme Rechtssicherheit für die Insassen. mehr

PSA schickt Prototyp auf die Reise

mehr

Automobilindustrie meets Raumfahrt

In einem gemeinsamen Projekt mit der St. Petersburg State Polytechnic University arbeitet Ford an der intelligenten Vernetzung von Fahrzeugen. mehr

„Das digitale Auto ist kein Optionsmodell“

mehr

Digitales Testfeld Autobahn - Car-to-X auf dem Vormarsch!

Bundesverkehrsminister Dobrindt unterzeichnete letzte Woche gemeinsam mit Vertretern der IT- und Automobilwirtschaft die „Innovationscharta für das Digitale Testfeld Autobahn“. Im Kern steht dabei das Testen von Car-to-X-Technologien sowie die Forschung am neuen Mobilfunkstandard 5G. Auch die Detecon beschäftigt sich im neuen DMR intensiv mit diesem Thema: http://www.detecon.com/de/DMR-Automotive

http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2015/084-dobrindt-startet-digitales-testfeld-autobahn.html

Das Smartphone auf Rädern?

Skoda bringt mit "SmartGate" ein System auf den Markt, mit dem Fahrzeuginformationen via WLAN aus dem Fahrzeug an eine Skoda-App gesendet werden. Mit Hilfe der App kann das eigene Fahrverhalten visualisiert werden. Damit geht auch ein Teil des Volkswagen-Konzerns den Weg von Mojio, Zubie und Co. - und liefert darüber hinaus noch einen direkten Kontaktkanal zu Skoda-Vertragswerkstätten!

http://www.skoda-auto.de/models/fabia-neu/connectivity

Mobilität und Vernetzung

Der neue DMR Special Automotive ist erschienen. In dieser Ausgabe erwarten Sie Themen rund um das Vernetzte Fahrzeug, zu Mobilitätskonzepten der Zukunft sowie zu Industrie 4.0 und digitalen Planungs- und Steuerungsprozesse.

http://www.detecon.com/de/DMR-Automotive

Nach PKW kommt LKW: Daimler darf selbstfahrende LKW testen

Daimler darf, nachdem nun von den baden-württembergischen Behörden das "Go" erteilt wurde, selbstfahrende LKW auf süddeutschen Autobahnen testen. Der mit einem Autopiloten ausgestattete "Future Truck" kann ohne Eingriff des Fahrers Abstand halten und Hindernisse wie z.B. Baustellen umfahren. Ein Meilenstein für die Fahrsicherheit? Eine Möglichkeit zur Verlängerung von Lenkzeiten?

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.freigabe-vom-land-daimler-darf-lkw-mit-autopilot-testen.2cf4f70e-f49f-4854-a246-1a0b9dc99d1d.html

Teilautonomes Fahren per Over-the-air-Update

Tesla-Fahrer sollen nach Angabe von Tesla-CEO Elon Musk bald flächendeckend die Möglichkeit erhalten, ihre Fahrzeuge mit einer Autopilot-Software auszustatten. Das Softwarepaket bietet per Over-the-air-Update die Möglichkeit, den sog. Highway-Autopiloten zu nutzen, mit dem teilautonomes Fahren möglich wird. Die Software nutzt dabei bereits verbaute Hardwarekomponenten wie Frontkamera, Radar & GPS.

http://www.car-it.com/tesla-beginnt-beta-rollout/id-0043666

Autonomes Fahren startet durch - neue Teststrecke in Wuppertal

Teststrecke für autonomes Fahren jetzt auch in NRW: Ab 2016 sollen in und um Wuppertal Testfahrten durch die Firma Delphi durchgeführt werden. Interessant: Delphi ist eines der wenigen US-Unternehmen, das in Deutschland testet und daran glaubt, dass die Akzeptanz europäischer Kunden größer ist, als die der US-amerikanischen Kundschaft und ein Marktlaunch daher zuerst in Europa stattfinden wird.

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/autozulieferer-delphi-us-autozulieferer-delphi-testet-autonomes-fahren-in-wuppertal/12207160.html

Auto & Emotion - zukünftig ein Widerspruch?

Connected-Car-Experte Horst Leonberger, Leiter Konzerngeschäftsfeld Vernetztes Fahrzeug, Deutsche Telekom, sprach über Schwerpunkte und Herausforderungen im Kontext von ICT und Automobil, erfolgversprechende Konzepte - und über sein ganz persönliches Traumauto.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/auto-emotion-zukünftig-ein-widerspruch 

Car-to-X-Technologien verändern die Zukunft

In den 1980er Jahren galt das autonom fahrende Fahrzeug K.I.T.T., der motorisierte Star aus „Knight Rider“, noch als Science Fiction. Heute forciert die Automobil- und Telekommunikationsindustrie Aktivitäten, die das Fahrzeug vernetzen.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/kitt-bitte-kommen

FutureProduction 4.0

In der Produktion der Zukunft findet ein durchgängiger Austausch zwischen realer Fertigung und virtueller Welt statt – von der Produktentwicklung über die Produktionsplanung bis hin zur Produktion und Logistik. Ein so genannter Digitaler Zwilling (Digital Twin) sorgt dafür, dass alle Prozesse der laufenden Umgebung in Echtzeit synchronisiert sind. Intelligente Maschinen, Anlagen und Produkte sind unternehmensübergreifend vernetzt und interagieren miteinander. Es entstehen dezentrale, selbststeuernde und adaptive Produktionssysteme, die situativ auf Ereignisse reagieren. 

Welche Technologien sind „state of the art“ und welche Trends sollten Fertiger schon heute in ihre Digitalisierungsstrategie aufnehmen? Detecon hat einen Blick in die Zukunft gewagt und erläutert Future Production am Beispiel der Automobilindustrie. Lassen Sie sich überraschen, wie disruptiv sich die Digitalisierung auf die einzelnen Wertschöpfungsbereiche in der Produktion schon auswirkt.

Website Future Production: http://detecon-futureproduction.com

Microsite Detecon Futureproduction