DETECON Consulting

Klare Vorteile durch ‚Digital Business Process Management‘ (dBPM)

Neue Trends digitalisieren die Prozesswelt

Neue Trends entstehen rasant und in nahezu allen Bereichen. Dienstleistungen in den Bereichen Machine-to-Machine (M2), Internet der Dinge (IoT), Virtualisierung, Industrie 4.0, Big Data, Cloud und Over-the-Top (OTT) sind nur einige der bekannten, branchenübergreifenden Trends, welche die Digitalisierung unserer Welt maßgeblich vorantreiben. Die gesamte Wertschöpfungskette wird hiervon sowohl intern als auch extern beeinflusst – und ist somit erheblichen Transformationsaufgaben ausgesetzt.

Detecon hat als eines der ersten Beratungsunternehmen verstanden, wie die Herausforderungen der Digitalisierung mit Hilfe eines dBPMs bewerkstelligt werden können. Auf dem Fundus unserer reichhaltigen Projekterfahrungen arbeiten wir mit Kunden aus unterschiedlichsten Industrien erfolgreich zusammen – stets mit dem Ziel, neue Territorien zu erschließen.

Die Notwendigkeit für BPM

Branchenunabhängig haben sich in den letzten Jahren die Erwartungen hinsichtlich Effizienz und Effektivität in Unternehmen stark verändert. Herausforderungen für die Organisation von heute ergeben sich beispielsweise durch die simultane Fokussierung auf Kundenorientierung und Innovation bei gleichzeitigem Kosteneinsparungsdruck und immer kürzeren Produktlebenszyklen. Dies führt in vielen Fällen zu zwar kontinuierlichen, aber isolierten Verbesserungs- und Restrukturierungsinitiativen in verschiedensten Abteilungen. Dies macht insbesondere die BPM-Perspektive deutlich.

Während einige Unternehmen die gesamtheitliche Planung, Konzeption und Implementierung solcher Initiativen erfolgreich forcieren, verlieren sich andere in einem Labyrinth von ungelösten und nicht einheitlich abgestimmten Aufgaben. In Folge dessen bildet sowohl das erfolgskritische Verständnis des Beziehungsgeflechts als auch das Know-how, ein wohldefiniertes BPM in der Gesamtorganisation nachhaltig zu planen, zu konzipieren und durchzuführen, eine der wesentlichen Herausforderungen.

Detecon’s BPM Lebenszyklus

Der Detecon BPM Lebenszyklus wurde bereits in verschiedenen Industrien erfolgreich angewendet und kombiniert sämtliche Vorteile, die ambitionierte Unternehmer gerne für sich verbuchen.

Unser BPM Lebenszyklus 

  • berücksichtigt sowohl bestehende Prozesse als auch strategische Unternehmensziele;
  • umfasst konkrete Leitlinien zur Prozessgestaltung im Zuge einer Top-down-Perspektive;
  • verteilt klare Rollen und Verantwortlichkeiten auf Prozessbeteiligte nach einem Prozesseigentümer-Prinzip;
  • weist betont auf die Entwicklung und Schulung von Mitarbeiterfähigkeiten hin;
  • manifestiert Mechanismen des Performance Managements durch Kennzahlen (KPIs) und Service Level Agreements (SLAs);
  • instrumentalisiert und befähigt Prozessbeteiligte zur Umsetzung und
  • ermöglicht kontinuierliche Prozessverbesserungen durch fortschrittliche Techniken.
  • ist schlank, standardisierbar und implementierbar.

Im Gegenzug zur klassischen Prozessgestaltung aus Top-down-Perspektive haben sich neue  agile und branchenübergreifende BPM-Methoden entwickelt. Im Kontext des agilen BPMs verwendet Detecon beispielsweise Formen des subjektorientierten BPM (S-BPM). Dessen Besonderheiten sind insbesondere der Fokus auf einzelnen Akteure sowie deren prozessbezogene Kommunikationsbeziehung.

Die Anwendung führender Industriestandards ist nicht mehr ausreichend

Bei der Entwicklung und Implementierung von Geschäftsprozessen machen Unternehmen häufig die Erfahrung, dass die Nutzung von führenden Industriestandards zu greifbaren Vorteilen führt. Für Detecon ist die bloße Anwendung dieser Standards jedoch nicht ausreichend. Im Zuge dessen hat Detecon die Weiterentwicklung des Business Process Frameworks eTOM in enger Kooperation mit dem TM Forum forciert. Durch unsere Erfahrungen und Expertise mit eTOM haben wir ähnliche Process Frameworks für weitere strukturähnliche Industrien entwickelt, zum Beispiel für das Gesundheitswesen, Transport und Logistik oder die Energiebranche.

News

Meine Produkte entwickeln sich schneller als meine Prozesse

Bei Agile BPM werden Prozesse stetig bedarfsgerecht bspw. durch Nutzung der Scrum-Methodik weiterentwickelt. So können die einzelnen Bestandteile durch die dadurch entstandene Transparenz über die Prozesse und deren Geschäftsnutzen besser verbunden werden.

http://bit.ly/DET1702

Digitalisierung – aber wo fange ich an?

In meinen Ende2Ende Prozess gibt es einige „Sollbruchstellen“. Hier kann ich recht schnell mit einer Automatisierung ansetzen. Der Einsatz von Software-Robotern ermöglicht dies. Weiter, siehe ….

http://bit.ly/2o5WbKE

Wie schließe ich Prozesslücken?

Meine Mitarbeiter sind zu einem hohen Grad damit beschäftigt, Informationen aus unterschiedlichen IT-System weiterzuverarbeiten. Software Roboter können hier rasch unterstützen die Mitarbeiter zu entlasten. Die Mitarbeiter können sich dann auf Mehrwertaktivitäten konzentrieren. Weiter, siehe Link

http://bit.ly/2o5WbKE

It’s just that easy...

...I didn’t want that music subscription anymore. Wanted to take a break. And so I went to the website, terminated the service with a click, done. It’s just that simple. I’ll go back there.

http://bit.ly/2ht1b9B

Do not approach me...

We don’t do that; we keep our distance if that is what you want, but we are there for you when you give us a signal. Processes and IT — tactful and tailored.

http://bit.ly/2ht1b9B

Wie Sie am Markt taktvoll agieren…?

..ist eine Frage für Ihr Business Process Management. Ihr BPM versteht Ihre Kunden ganzheitlich. Bedarf wird aufgenommen und der Kunde wird abgeholt. Und die Konsequenzen sind berührende Prozess und IT.

http://bit.ly/2hoPF1z

Haben Sie bereits eine Prozessfabrik in Ihrem Unternehmen etabliert?

Wie weit ist das Thema Prozessdigitalisierung und -automatisierung in Ihrem Unternehmen organisatorisch verankert? Der Wettbewerb macht es erforderlich, eine Digitalisierungskompetenz im Unternehmen so zu etablieren, dass messbare Prozessautomatisierung und -umsetzung möglich ist. Was damit gemeint ist, sehen Sie unter dem Link.

http://www.detecon.com/de/Expertise/Beratungsfelder/organization_business_process_management#Prozessfabrik

Sind Ihnen Ihre Wettbewerber immer noch einen Schritt voraus?

Entwickeln Sie Prozesse, die veränderte Einkaufsbedingungen berücksichtigen. Gehen Sie mit der Dynamik und aktualisieren Sie Preise und Produktempfehlungen kundenindividuell. Die neue Digital Business Platform 2.0 bringt neue agile Technologien zur Gestaltung und Integration dynamischer Prozesse mit. Wir zeigen Ihnen gerne wie das geht!

http://www.detecon.com/de/Publikationen/trendradar-2-2016

Empfinden Ihre Kunden Sie als langsam und kompliziert?

Dann beschleunigen Sie Ihre Kundenprozesse mit der neuen Digital Business Platform 2.0 spürbar. Gestalten Sie schlanke Kundenserviceprozesse und integrieren Sie diese auf einfache Weise, um schnell klare Fakten auf Basis automatisierter Datenauswertung zu finden. Wir unterstützen Sie dabei. Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

http://www.detecon.com/de/business-process-management

Wie schnell können Sie auf Cyber-Betrug reagieren?

Viele Kunden fühlen sich von Cyber-Betrug überrascht und überfordert. Mit der neuen Digital Business Platform 2.0 können in Echtzeit große Mengen an Transaktionsdaten ausgewertet und wichtige Prozesse in der Betrugsabteilung automatisiert werden. -Schnelleres Erkennen von Betrug und Reduktion von Verlustrisiken- Lassen Sie sich nicht von Betrügern überraschen. Halten Sie die Kontrolle.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/trendradar-2-2016

Von der Prozessdokumentation zur Prozessausführung

In der Vergangenheit waren Prozessdokumentation und Prozessausführung streng voneinander getrennt. Viele Softwareanbieter gehen nun den Weg, Prozessmodelle direkt in ausführbare Workflows, d.h. Software, zu überführen. Dies ist ein guter Weg, um die mehr

IoT Business Prozess-Framework

Wie sieht ein komplexes Netzwerk von Business Prozessen zwischen unterschiedlichen IoT Providern aus? Wer hat Lust sich darüber auszutauschen? mehr

Was hat Big Data mit Prozessmanagement zu tun?

Ist das evtl. die Basis um komplexe Entscheidungen in Prozessen zu automatisieren und ist das somit das Ende der "Wissensarbeiter" im Unternehmen? mehr

Digitale Netzbetreiber – Fallstricke im Hausanschlussprozess und bei der operativen Exzellenz

Verteilnetzbetreiber stehen im Zentrum der Energiewende - und geraten durch zunehmende Regulierung und das stetig sinkende Zinsniveau immer stärker unter Druck. Besonders nach der Kostenprüfung wird eine effiziente Nutzung der betrieblichen Ressourcen entscheidend - eine agile Ende-zu-Ende Prozess-Architektur und Integration der digitalen Informationsprozesse birgt enorme Effizienzpotentiale.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/fallstricke-im-hausanschlussprozess-und-bei-der-operativen-exzellenz

IoT Prozess-Framework

Haben Sie Interesse an IoT Value Chains? Im angefügten Video präsentiert Oracle ein spannendes Beispiel einer solchen Ende-Zu-Ende IoT Lösung. Aktuell arbeiten wir an einem IoT Business Prozess-Framework, welches die Business Prozesse in IoT Value Chains abbilden sollen.

Sind Sie noch reaktiv oder auch schon proaktiv?

Bietet das neue EDBPM (Event-Driven Business Process Management) eine Lösung für Ihr Problem? Aus unserer Sicht hat EDBPM das Potential, sich als Schlüsseltechnologie zur Erweiterung von BPM mit aktuellen Trendthemen wie Datenanalyse und Prognose in Echtzeit (Big Data und Real-Time Analytics) sowie der Verschmelzung von IT und physikalischer Welt (IoT und Cyper Physical Systems) zu etablieren.

http://www.detecon.com/sites/default/files/Publikationen/eng_0516_143_us_20160405_bpm_trendradar_01_2016_final_ready_to_publish.jpg

Zusammenspiel von IoT mit Blockchain Technologie

Stand alone Technologien können zwar revolutionär sein, aber im Zusammenspiel haben sie geballt die Chance alles auf den Kopf zu stellen. So ähnlich ist das bei dem Internet der Dinge, welches alle Geräte miteinander verbinden kann. Stellt man sich je mehr

Detecon

Trendradar BPM

Wir durchforsten für Sie den Markt und analysieren die neuesten Trends und Innovationen im Bereich BPM, damit Sie up to date sind! Mit der Detecon Experteneinschätzung können Sie auf einen Blick die Relevanz für Ihr Unternehmen beurteilen.

Die Trendradare des letzten Jahres finden Sie im Trend-Archiv.

Trendradar 2/2017

Agile BPM

Trendradar Agile BPM

Trendradar 1/2017

  Der Einsatz von Software-Robotern ermöglicht die schnelle Überbrückung von Automatisierungslücken, ohne Anpassung in der Legacy-IT.

Trendradar Software-Roboter