DETECON Consulting

Industrial Internet

Ob es sich um Kundentransaktionsdaten für Versicherungen oder Produktdaten für die digitale Fertigung handelt - das Industrial Internet – also die Internet of Things-(IoT-) Revolution in der Geschäftswelt – macht sich in Unternehmen fast aller Branchen bemerkbar: Über 50 Prozent der Unternehmen spüren bereits die Auswirkungen der Digitalisierung und des Internet of Things (IoT) auf Ihre Geschäftsstrategie, so das Ergebnis einer Detecon-Studie. Doch nur wenige fühlen sich in der Lage, die richtigen Weichen zu stellen, um ihr Geschäftsmodell für die Zukunft fit zu machen: In einer Umfrage vom World Economic Forum gaben 88 % an, die Bedeutung von Industrial Internet nicht vollständig zu verstehen.

Mit welchen digitalen Technologien und Anwendungsszenarien lassen sich die größten Effizienzpotenziale heben? Wie kann ich Daten, die in der Produktion oder beim Kunden generiert werden, für neue Geschäftsmodelle nutzen? Wer sind meine Konkurrenten und welche Partner braucht mein Unternehmen in Zukunft?

Detecon beantwortet mit Ihnen diese Fragen. Mit umfassender Technologie-, Digitalisierungs- und Fachexpertise unterstützen wir Unternehmen aller Branchen, die Chancen des Industrial Internet optimal zu nutzen – von der Vision über die Planung bis hin zur konkreten Roadmap für die Umsetzung und der Steuerung des Portfolio.

News

Digitale Arbeitswelten in der Produktion 2022

Detecon analysierte, wie sich die digitale Transformation auf die Arbeitsplätze in den einzelnen Produktionsbereichen auswirkt. Anhand von Zukunftsszenarien wird gezeigt, welche Effizienz-, aber auch Unterstützungs- und Entlastungspotenziale die digitalen Technologien den Mitarbeitern bieten und welche Fähigkeiten in Zukunft benötigt werden.

http://detecon-futurework-at-production.com/

Transport und Logistik sind besser vernetzt als der Maschinenbau

In dem Artikel steht, dass Transport und Logistik weitaus besser in der Vernetzung ihrer Assets dabei sind, als der Maschinenbau. Grund sei der hohe Innovationsdruck durch Onlineversender. Das würde für mich bedeuten, dasss die Maschinenbauer nicht warten dürfen, bis die Konkurrenten wie bei den Logistikern ebenfalls schon auf der Matte stehen, sondern jetzt sich schnell wappnen sollten..

http://www.maschinenmarkt.vogel.de/transport-und-logistik-sind-deutlich-besser-vernetzt-als-maschinen-und-anlagenbau-a-558603/?cmp=nl-97&uuid=5FE6D458-1378-4646-8F323C217DE5AC16

Digitale Produktion: 3 Trends in der Montage

Das Industrie4.0-Magazin „IT & Production“ berichtet über die von Detecon im Rahmen der Analyse „Automobilproduktion 2020“ genannten, wichtigsten Digitaltrends. Insbesondere in der Montage bieten digitale Technologien und Automatisierung großes Einsatzpotenzial. Die Detecon-Analyse Future Production hat drei zentrale Trends identifiziert.....

http://www.it-production.com/index.php?seite=einzel_artikel_ansicht&id=63765

Maschinendatenerfassung und CMS sind Top-IT-Investitionsbereiche im Maschinenbau, Big Data nimmt langsam Fahrt auf

Eine IT-Studie des VDMA zeigt, dass die Erfassung von Maschinendaten und CMS - z. B. für die technische Produktdokumentation - in den Fokus rückt. 50 Prozent der befragten Unternehmen messen auch Cloud Computing eine sehr hohe Bedeutung zu. Bei Big Data steht großer Durchbruch aber noch bevor: Bisher setzen nur 16 Prozent der Unternehmen konkrete Lösungen ein - Tendenz bis 2018 eindeutig steigend.

https://sw.vdma.org/viewer/-/article/render/15051584

Tools im Architekturmanagement helfen, Komplexität in den Griff zu bekommen

Ist in einem Unternehmen die kritische Masse an Architektur erreicht, ist der Aufwand, Zukunftsbilder zu entwerfen und Planungen zu erstellen oft nicht mehr zu bewältigen. Insbesondere mit Blick auf die heutigen Anforderungen an Agilität und Innovation erreichen Unternehmensarchitekten oft schnell die Grenze ihrer Kapazität und arbeiten dem Innovationszug der Fachabteilungen hinterher.

http://blog-de.leanix.net/2016/07/university-of-nottingham-automatisiertes-it-management.html#more

Robotics erlaubt fachseitige Automatisierungen

Neue Technologien befähigen Unternehmen für die Digitalisierung. Robotics nimmt dabei einen großen Stellenwert ein und bietet viele neue Möglichkeiten: Ob effiziente Gestaltung der Arbeit, fachseitige Prozessautomatisierung oder die intelligente Kundenbetreuung – Unternehmen profitieren gewaltig von Robotics! Das gilt sowohl für Konzerne als auch für mittelständische Unternehmen, sagt Michael Gerk

http://www.detecon.com/de/Publikationen/robotics-Interview

Produktion 2030: Lässt sich so lange in die Zukunft planen?

Produktion 2030: Lässt sich so lange in die Zukunft planen? In seinem Beitrag für das Handelsblatt journal „Industrie 4.0“ erläutert Uwe Weber wie Produktionsverantwortliche mit dem Ansatz des Concurrent Engineering ihre Mitarbeiter schon jetzt an einem ganz neuen Produkt arbeiten lassen sollten: Der eigenen Produktion in 5, 10 oder 15 Jahren.

http://www.detecon.com/de/Publikationen/produktion-2030-laesst-sich-so-lange-die-zukunft-planen

Future Production

Die Produktion der Zukunft ist digital und optimiert sich selbst

In der Produktion der Zukunft findet ein durchgängiger Austausch zwischen realer Fertigung und virtueller Welt statt – von der Produktentwicklung über die Produktionsplanung bis hin zur Produktion und Logistik. Ein so genannter Digitaler Zwilling (Digital Twin) sorgt dafür, dass alle Prozesse der laufenden Umgebung in Echtzeit synchronisiert sind. Intelligente Maschinen, Anlagen und Produkte sind unternehmensübergreifend vernetzt und interagieren miteinander. Es entstehen dezentrale, selbststeuernde und adaptive Produktionssysteme, die situativ auf Ereignisse reagieren. 

Welche Technologien sind „state of the art“ und welche Trends sollten Fertiger schon heute in ihre Digitalisierungsstrategie aufnehmen? Detecon hat einen Blick in die Zukunft gewagt und erläutert Future Production am Beispiel der Automobilindustrie. Lassen Sie sich überraschen, wie disruptiv sich die Digitalisierung auf die einzelnen Wertschöpfungsbereiche in der Produktion schon auswirkt.

Website Future Production: http://detecon-futureproduction.com

Microsite Detecon Futureproduction

Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung zu Future Production und neuen, digitalen Trends in der Montage.

IoT Organisation

Im Zeitalter des Industrial Internet brauchen Unternehmen eine agile Organisation

Unternehmen müssen sofort handeln und agiler werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dafür ist Digitalisierungskompetenz gefragt – doch wie bauen Firmen diese auf? Was ist ihre Strategie, wer ist dafür verantwortlich und welche neuen Organisationsstrukturen sind dazu nötig? Und kostet die Digitalisierung Arbeitsplätze im Unternehmen oder schafft sie neue? Antworten liefert eine Studie der Managementberatung Detecon in Zusammenarbeit mit dem Digitalverband Bitkom

Titelbild der Studie Internet of Things

Digital Navigator

Der Wegweiser für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Digitalstrategie

Welches sind die Handlungsfelder und Fähigkeiten, die Unternehmen beachten müssen, um erfolgreich ihre eigene digitale Transformation umzusetzen? Welche Schritte sind notwendig um “Leading Digital” zu werden ? Und sind all diese Anstrengungen das Ergebnis wert? Lesen Sie mehr über den Digital Navigator: http://www.detecon.com/en/Digital_Navigator

Key Visual Digital Navigator

Unsere Leistung

In vier Schritten zur Digitalisierung

Mit unserem bewährten Detecon-4-Phasen-Modell unterstützen wir Ihr Unternehmen auf dem Weg in das Digitalzeitalter.

Schaffen eines gemeinsamen Verständnisses zum Thema Digitalisierung sowie Ausarbeiten einer Vision mit initialen Ideen zur Digitalisierung im Unternehmen, basierend auf einer Branchenstruktur- und Potenzialanalyse des Wettbewerbsumfelds.

Konkretisieren der Vision in einer Digitalisierungsstrategie mit übergeordnetem Zielbild und Guiding Principles sowie Detaillierung des Transformationsvorhabens in konkreten Maßnahmen und einer Umsetzungsroadmap.

Zielgerichtetes Planen der digitalen Transformation, durch ein stringentes, fachlich gesteuertes Anforderungs- und Projektportfoliomanagement sowie durch die daraus resultierende Priorisierung der Umsetzungsprojekte inklusive Ressourcenallokation.

Implementieren einer unterstützenden Governance-Struktur sowie eines geeigneten Monitoring-Modells für ein effizientes und nachhaltiges Transformationsvorhaben in Ihrem Unternehmen. Individuelle Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Transformationsprojekte bietet hierbei das bewährte Detecon Business Transformation Framework.